..wir haben es gleich zweimal ausprobiert.


 

die folgenden Fotos sind im Palais de Tokio entstanden, an einem Abend, an dem wir eigentlich nichts trinken wollten – was natürlich missglückt ist -. Abgesehen von verstörenden Ausstellungen, Feuerspuckern und einem tollen Blick auf den Eiffelturm, findet man im Palais einen alten Fotoautomaten, der ohne Voiceguide oder anderen Schnickschnack, vier aufeinanderfolgende Fotos macht.



ich weiß gar nicht mehr auf welcher Party das genau war, scheint aber gut gewesen zu sein..

mir würde nicht ganz zu Unrecht vorgeworfen, dass man in der letzten Zeit relativ wenig über mich erfährt. Einerseits habe ich mittlerweile sehr viel für die Uni zu tun und nach 12 Stunden pauken einfach nichts Interessantes zu berichten, zum anderen bin ich wenn etwas Berichtenswertes passiert, meist zu müde um noch schreiben zu können.

Abgesehen davon bin ich auch nicht der Tagebuchtyp, was ich voher schon wußte und möchte zudem mein Leben nicht im Internet breit treten, wer weiß wer hier alles vorbei schaut.

Es bleibt also auch in Zukunft bei kleinen ausgewählten Episoden aus meinem ereignisreichen Leben in Paris. Wer die ganze Wahrheit erfahren will, ist herzlich eingeladen mich zu besuchen.


made by CGS

..Oscar Wilde hatte letzte Woche Geburtstag und hat unter anderem Blumen mit folgendem Brief erhalten..


made by CGS
..ziemlich verunstaltet, es handelt sich jedoch nicht um gewöhnliche Flecken, sondern um Kussmünder und das ein oder andere Wilde Zitat..


made by CGS

Heute hat die Uni angefangen, was mich natürlich sehr freut, da ich endlich etwas zu tun habe. Christoph und ich setzen uns gleich an die Nachbereitung des Stoffes ;).
Deshalb gibts nur einen kurzen Nachtrag vom Sonntag, wo wir zu zweit den berühmtesten Friedhof von Paris, den Pere Lachaise, besucht haben. Dabei sind am Grab von Oscar Wilde unter anderem diese Bilder enstanden. – wie man sieht hatten wir Kaiserwetter –

 

Auf der Suche nach Rilkes Panther, mache ich mir im Jardin des Plantes Gedanken, wie ich die Welt verbessern kann. Den Panther habe ich leider nicht gesehen..

..obwohl ich in den letzten Tagen abgesehen von ein paar Museumsbesuchen, nichts zu tun hatte.

Je weniger ich mache, umso weniger bekomme ich auf die Reihe, was letzten Mittwoch darin gipfelte, dass ich einen Labello beim Waschen in einer Hose vergessen habe, der im Trockner schließlich geschmolzen ist. Die Fleckenbehandlung ist immer noch nicht abgeschlossen.

Um weitere Unfälle zu vermeiden, bin ich heute zuhause geblieben, wobei Hoffnung in Sicht ist, da nächste Woche endlich die Uni losgeht..

Juli 2017
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31